Wir über uns

Konzeption Naturkindergarten Schonungen AWO

Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist!

Im Herbst 2016 hat sich unter der Federführung von Claudia Seuffert-Fambach eine Elterninitiative zur Gründung eines Wald-/ und Naturkindergartens in der Gemeinde Schonungen gegründet.

Noch im Dezember fanden erste Gespräche mit dem Jugendamt und der Gemeinde Schonungen statt.
Am 13.01.2017 fand ein erster offizieller Informationsabend für interessierte Eltern, Pädagogen und Förderer statt.
Ende Januar wurde das Vorhaben erstmals dem Gemeinderat vorgestellt.
Anfang Februar wurde mit der AWO Schweinfurt Land ein potentieller Träger gewonnen. Ende Februar erfolgte in einer Gemeinderatssitzung die Bedarfsanerkennung für 18 Plätze statt.

Darauf folgte die Gründung eines Projektteams zur Umsetzung:
Herr Jürgen Sander, Projektleitung; Rudolf Fambach, Bauleitung; Alexander Geyer, Sponsoring; Claudia und Ralf Seuffert-Fambach, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit und Pädagogik.

Mit ganz viel ehrenamtlichen Engagement und Leidenschaft ist ein einzigartiger Platz für Kinder geschaffen worden.

Der Kindergarten ist seit September 2017 erfolgreich in Betrieb.
Wir sind Mitglied im Landesverband Bayern für Natur-/ und Waldkindergärten und orientieren uns an den „Qualitätsmerkmalen für Kindergärten im Naturraum“, definiert durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesverbände der Wald- und Naturkindergärten in Deutschland. Link

Im April 2018 wurde das Angeobt um eine Eltern-Kind-Gruppe (Waldzwerge) erweitert. In Kooperation mit Naturverbunden.de gibt es ebenfalls ein Angebot für Schulkinder (Waldläufer). Im Juni 2018 wurden Aufgrund der positiven Resonanz die Anzahl der Plätze erweitert.
Im Sommer 2019 wurde mit Hilfe von Sponsoren und ehrenamtlichen Enagement die große Wald-/ und Theaterbühne umgesetzt.

Infotafel Kindergarten Schonungen
Unser Waldhaus Rudi ist richtig toll
Mein Herz schlägt für den Kindergarten
Das stllste Örtchen der Welt
Wau ist das stark
Waldkindergarten Schonungen lässt Kinderherzen höher schlagen
Der Weg zu den Toiletten
Auf der Veranda sitze ich sehr gerne
Da gehts lang
DSC_0214
Waldhaus Rudi dieses mal von der Seite
Die Bank für Oma und Opa darf auch nicht fehlen
Händewaschen nicht vergessen
Seele baumeln lassen
Da ist was dran
Na hier ist vielleicht was los
Ich will gar nicht mehr heim
Hier begreifen wir gerne
Bildergalerie Waldkindergarten
Wir haben richtig Spaß
Waldkindergarten Action

Team

Nicole Hofmann bereichert ab 1.1.2018 als Erzieherin mit langjähriger Erfahrung und Spezialisierung wie Montessori und Integration das Team.

Julia Greifelt ist Erzieherin und Bachelor of Arts Pädagogik. Tiergestützte Pädagogik und die Förderung des Einzelnen bilden Schwerpunkte ihrer pädagogischen Arbeit.

Luis Rittner ist SPS2 Praktikant (Praktische Ausbildung zum Erzieher). Mit Tatkraft und Neugierde unterstützt und belebt er den Naturkindergartenalltag.

Geleitet wird das Team durch Claudia Seuffert-Fambach die als Sozial-/ und Erlebnispädagogin aufgrund ihrer Lehrtrainertätigkeit am Centrum für Erlebnispädagogik Volkersberg viel Praxis- und Theoriewissen einbringt.

Elternbeirat

Unsere tollen Elternbeiräte: Eva Denzer, Anna Ostheimer und Michaela Häusner

Team Naturkindergarten Schonungen
Team

Öffnungszeiten

08:30 Uhr – 14:00 Uhr

Alter

Ab 3 Jahre.

Für die Organisation von evtl.  zusätzlicher Betreuung außerhalb des Waldkindergartens können wir Ihnen beispielhaft Lösungen ehemaliger und noch aktiver Familien weiter geben. 

Kindergartenbeitrag

Ortsüblich. Den aktuellen Beitrag erfahren Sie in unserem Büro.
Kreisverband Arbeiterwohlfahrt Schweinfurt-Land e.V.
Geschäftsstelle
Kornmarkt 24
97421 Schweinfurt
Tel. 09721 – 29 57 02 – 0
verwaltung@awo-sw-land.de

Ausstattung

Der Naturkindergarten verfügt neben zahlreichen Spielmöglichkeiten über das große beheizte Waldhaus „Rudi“ und sanitäre Einrichtungen. Weiterhin gibt es verschiedene Themenplätze wie z.B. Werken, Malen, Theater, Musik, etc.. Die Kinder stehen hierbei im Mittelpunkt unseres Handelns!

Lage

Anfahrt: Galgenberg 14, 97453 Schonungen, Parkplatz oberhalb Naturfreundehaus Schonungen „Mainblick“ links nutzen.
Von dort müssen 700m „den Hügel nach oben“ zum Naturkindergarten zu Fuß zurückgelegt werden.

Wie wird die Frage der Hygiene (Toiletten, Händewaschen, etc.) gelöst?

Für den Waldkindergarten gelten die gleichen hygienischen Auflagen wie für einen Hauskindergarten. Speziell für Toiletten haben sich im Waldkindergarten „Bio Kompost-Toiletten“ bestens bewährt. Frisches Wasser für die Händehygiene wird über Frischwasserbehälter sichergestellt.

Was machen die Kinder bei extremer Witterung?

Bei Sturm oder extremer Kälte wird ein Ausweichprogramm in der Hütte oder in einem Ausweichquartier gestartet. Der ganz „normale Regenschauer“ stört die Kinder nicht – im Gegenteil: Pfützen und Matsch laden zu neuen Spielmöglichkeiten ein.

Frieren die Kinder denn nicht?

Die Waldkinder haben natürlich an das Wetter angepasste Kleidung an. Im Winter sind sie mit Wollhosen und mehreren Kleidungsschichten ausgestattet, was die Wärme besser speichert. Schnee- und Matschhosen schützen vor Kälte und Nässe, die richtigen Handschuhe halten auch beim Schneemann bauen die Finger warm. Durch die viele Bewegung sind die Kinder von Innen gewärmt. Friert ein Kind, suchen wir die warme Hütte auf. Im Winter brotzeiten wir fast immer dort.

Können auch ortsfremde Kinder den Kindergarten besuchen?

Ja! Unser Kindergarten in Schonungen steht grundsätzlich allen Kindern, Gemeinde-/ wie auch Landkreisübergreifend, zur Verfügung.

Wer ist der Träger des Kindergartens?

Als Träger fungiert der Kreisverband Schweinfurt-Land der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Die AWO ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein.

Wo bekomme ich geeignete Ausrüstung für mein Kind?

Mittlerweile haben sich mehrere Anbieter darauf spezialisiert. Oft gibt es auch die Möglichkeit gebrauchte Sachen im Freundes und Bekanntenkreis zu besorgen. Unser Team kann Sie hierzu ebenfalls umfassend beraten.
Hier finden Sie einige Links:

Checkliste Ausrüstung Waldkind 04 2020
http://www.der-waldkindergarten.de/
http://www.fitforkid.eu/Waldkindergarten

Wie schützt man sich vor Zecken?

Vorweg sei gesagt, dass Zecken kein spezielles Waldthema sind, sondern auch auf Spielplätzen, im Freibad oder im eigenen Garten lauern können.
Wenn die Kinder nach Hause kommen ist es wichtig die Waldkleider auszuziehen und das Kind nach Zecken abzusuchen  um die Zecke ggf. sofort entfernen zu können. Als vorbeugenden Schutz empfehlen wir lange Kleidung, Strümpfe, die über die Hose gezogen werden und eine Kopfbedeckung.  Bei Bedarf kann auch ein Zeckenschutzmittel aufgebracht werden. Ausführliche Informationen finden sie unter der Seite:  www.zecken.de

Laufen die Kinder nicht weg?

Nein. Unsere Waldgruppe ist für unser Team gut überschaubar. Zudem gibt es klare Regeln, die den Kindern immer wieder verinnerlicht werden. Wichtig ist immer die Sichtgrenze.

Wie schaut es mit der Schulreife aus?

Dr. Peter Häfner ist in seiner Dissertation genau dieser Frage nachgegangen. Das Ergebnis dieser Studie zeigt, dass die Waldkinder in fast allen Bereichen den Kindern aus dem Hauskindergarten überlegen waren. Besonders auffällig war der Vorsprung in den Bereichen Motivation, Konzentration, Ausdauer, Sozialverhalten und Mitarbeit im Unterricht. Die Kinder taten sich durch konzentriertes und selbstständiges Arbeiten, besondere Rücksichtnahme, friedliche Konfliktlösung, Kreativität, Phantasie und Sprachgewandtheit besonders hervor. Laut der Studie profitieren zudem vor allem Mädchen von dem Aufenthalt im Waldkiga.

Welche Kleidung eignet sich?

Im Winter eignet sich am besten der Zwiebellook mit mehreren Kleidungsschichten übereinander. Im Sommer tragen die Kinder am besten dünne, langärmlige Oberteile und Hosen zum Schutz vor Zecken und Mücken, ebenso festes Schuhwerk und eine Kopfbedeckung. Bei Regen haben sich Matschhose, Gummistiefel (am besten mit herausnehmbaren, warmen Innenschuhen), Regenjake und Regenhut bewährt.

Waldzwerge

Eltern-Kind-Gruppe erfolgreich gestartet!
Aufgrund der großen Nachfrage erweitert der Naturkindergarten sein Angebot um eine Eltern-Kind Gruppe.

Für Wen?
Eltern mit Ihren Kindern ab dem Laufalter bis zum Eintritt in den Kindergarten (egal in welchen ;-).

Wann?
Jeden Mittwoch von 09:00 – 11:00 Uhr, außer in den Ferien oder an Feiertagen.

Treffpunkt:
Wird von Eva Denzer festgelegt. Wir laufen dann gemeinsam zum Waldplatz.

Kosten:
Pro Termin 4 €, Geschwisterkinder ggf. abweichend

Anmeldung/Kontakt: 

Eva Denzer                                                                                lenharteva@googlemail.com oder                                        info@naturkindergarten-schonungen.de                                        Anmeldeformular

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme!
Ihr Team vom Naturkindergarten Schonungen

Menü